Produkte
Preise
Dienstleistungen
Download
Katalog
Bestellung
Forum
Sitemap
 
Beta-Software ThermoPC - Version Windows NT/2000/XP

Benutzen Sie diese Dateien auf Ihre eigene Gefahr. BiPOM-Electronics dementiert alle Garantien, spezielle oder implizierte Garantien der Marktfähigkeit und Eignung zu einem bestimmten Zweck. In keinem Fall wird BiPOM Electronics für irgendwelche indirecte, speciale, incidentale oder consequentiale Schäden, die mit der Verwendung von den Programmen und Dateien von deiser Web-Seite verbinden oder aus dieser Verwendung entstehen, verantwortlich.

Anweisungen

ACHTUNG: ThermoPC Software für Windows 2000/XP enthält parallel Port Gerätetreiber in Kern Mode ( Ring 0 ), der Windows 2000/XP Schutz Mechanismus für Windows Anwendungen Software umgehen lasst. Wenn Gerätetreiber nicht kompatibel mit paralell Ports Hardware auf dem Computer ist, kann das Systemabsturz verursachen. Prüfen Sie Windows System Backup vor der Instalation der folgenden Dateien.
  thermopc.zip enthält folgende Dateien:

thermopc.sys - NT Gerätetreiber für ThermoPC
thermopc.dll - DLL als Schnittstelle für Anwendungen und Treiber
thermopc.lib - stub Bibliothek für DLL
thermopc.ini - Systemeinstellung Datei zur Schaffen der Regiter Daten
thermo.cf g - Dummy Systemeinstellung Datei ( wird nie gebraucht, ist aber für Abwärtskompatibilität mit Windows 95/98 Versionen nötig)
thermo.exe - graphisches Überwachung-Programm (NT-Version)
regini.exe - Dienstprogramm zum Anwenden der Registereintragungen
portinfo.exe - gibt Port Adressen für paralle Ports auf Ihrem PC aus.
test.zip - Beispiel-Anwendung zeigt wie man Zugriff auf ThermoPC aus Ihren Programmen bekommen

Z.Z. da gibt es keine automatische Instalation, also machen Sie folgendes:

  1. Downloaden Sie thermopc.zip und extrahieren Sie es in temporäres Verzeichniss ( e.c. c:\temp ). Starten Sie den Befehlszeile (DOS) und ändern Sie das temporäre Verzeichniss.
  2. Schließen Sie alle laufenden Anwendungen.
  3. Kopieren Sie thermopc.sys in <WINNT>\system32\drivers (WINNT ist ein Verzeichniss, wo Windows NT installiert ist, z.B. c:\winnt).
  4. In Befehlszeile starten Sie portinfo.exe. Das Programm gibt Port-Adresse von allen verfügbaren paralellen Ports auf Ihrem PC aus.
  5. Ändern Sie IoPortAddress in thermopc.ini wie Sie es brauchen (paraleller Port - LPT, aus portinfo). Diese Adresse ist gewöhnlich 378, 278 oder 3BC.
    Eine falsche Adresse kann Systemabsturz oder Datenverlust verursachen.
  6. In Befehlszeile

  7. regini thermopc.ini

    das schafft Register Werte für thermopc.sys Treiber.

  8. Starten Sie den PC neu.
  9. In Systemsteuerung clicken Sie an Vorrichtungen. Da gibt es schon ThermoPC. Drucken Sie Taste Startup. Wählen Sie Manual aus und dann OK. So wird ThermoPC automatisch gestartet, nicht bei dem System-Start. Wenn Sie sicher sind, dass Treiber mit allen paralellen Ports kompatibel ist, können sie die Einstellung zu Automatisch ändern.

    Wenn ThermoPC nicht gestertet ist, wählen Sie es und clicken Sie Start um es zu starten.
  10. Starten Sie thermo.exe oder thermotest.exe und prüfen Sie ob Sie Werte ablesen können. Wenn Sie einige paralelle Ports haben, prüfen Sie auch ob ThermoPC an richtigen Port angeschloßen ist.

Nur eine thermopc_unix Anwendung kann in der bestimmten Zeit ausgeführt sein. Gleizeitige Ausführung von mehreren thermopc_unix Anwendungen kann fehlerhafte Temperatur Aufzeichnung verursachen.

[TXT] thermopcNT.zip





© BiPOM Electronics, Inc. 2007